Hintergrund Olympia in Rostock?

Zurück zur Übersicht

3. Soll die Hansestadt Rostock in eine erfolgreiche Olympiabewerbung alle Anstrengungen setzen?

Meinungsbarometer

24 Stimmen
Gesamtmeinung -0,5

Contra +

+ Pro

Lieber gar keine
Ein Stadt, die sich seit Jahren eher unrühmlich und knausrig durch Kulturabbau, städtebauliche Fehlentwicklung und Dezimierung der einheimischen Identität (Georg Büchner, Tradi, Heinkel-Mauer, Anker-Fabrik, Warnemünder Fährhafen etc.) auszeichnet, sollte die Finger von Olympia lassen. Die jetzigen Kostenschätzungen sind nur fiktiv. Hinterher wird sowieso alles teurer als geplant .
belissima.schlabutzke vor 2 Jahren, 6 Monaten
4,1 Ø (13)
2
Kein Geld ausgeben, das wir sowieso nicht haben
Rostock leidet unter der Regentschaft des jetzigen OB's massiv am Fokus auf prestigeträchtige Projekte. Der Umgang mit dem Volkstheater oder dem maritimen Erbe (z.B. Büchner) zeigt doch, wie die Obrigkeit tatsächlich tickt. Was soll die jahrelange Debatte über einen Theaterneubau, wenn man dann die inhaltliche Basis nicht stützt? Warum sollen überhaupt Gelder in ein olympisches Abenteuer gepulvert werden?
Susette vor 2 Jahren, 6 Monaten
4,2 Ø (13)
3
gegen
1
Wer soll das bezahlen, wer hat so viel Geld...
Auch die IGA 2003 war zweifelsfrei eine imageträchtige Veranstaltung – vom finanziellen Desaster zehren die Rostocker noch heute :-(
kmw vor 2 Jahren, 6 Monaten
3,8 Ø (12)
5
+ Neues Contraargument hinzufügen
Kein zentraler Fokus auf Olympia
Nur wenn das im Einklang mit dem Gemeinwohl steht. Das Theater um’s Theater läßt Böses erahnen, dass hier wieder einmal finanzielle Mittel falsch dosiert werden.
Melling vor 2 Jahren, 6 Monaten
4 Ø (12)
1
Einmalige Chance
Nicht jede Stadt hat eine so große Möglichkeit wie Rostock mit Warnemünde. Wir haben das beste Olympiarevier der Welt. Diese einmalige Chance zu vergeben wäre einfach sträflich. Viele Menschen wissen gar nicht, dass Olympia keine so große Veranstaltung ist. Beim olympischen Segeln nimmt nur ein Boot pro Nation in der jeweiligen Bootsklasse teil. Bei der Warnemünder Woche haben wir im Schnitt 2000 Teilnehmer. Viel Erfolg bei der Bewerbung!
Fischer vor 2 Jahren, 6 Monaten
2,5 Ø (11)
4
Endlich mal Chancen nutzen !!!
Wenn wir unsere Chance nicht nutzen , machen es andere !
Und damit lassen wir uns nicht nur die Olympische Butter vom Brot nehmen, sondern setzen unsere Stellung im Tourismus und Segelsport ganz aufs Spiel. Jeder der anderer Meinung ist darf sich gerne mal unsere "tolle" Segelsportschule von innen ansehen.
Erhalten alter Fischkutter ernährt uns nicht !!!
d6162 vor 2 Jahren, 6 Monaten
2,3 Ø (9)
1

Kommentare

Der Standpunkt ist m.E. viel zu extrem verkürzt! Sowohl Fischkutter als auch Segelboot gehören zum maritimen Kolorit, der uns heute touristisch ernährt. Es geht nicht um ENTWEDER -ODER! Es geht um Erhalt und Förderung aller Facetten, die das maritime Flair ausmachen und bereichern. Das Eine gegen das Andere auf- oder wegzuwiegen, wäre fatal. Zumal die Fischerei elementar in Warnemünde und Rostock verwurzelt ist. Die Achtung unserer Wurzeln und Alltagskutur macht uns zum Menschen.
12. Mär 2015 10:19 Uhr von Schrader
6
Ganzheitliche Betrachtung
Das wohldosierte Austarieren des Alten mit dem Neuen (wird oft gern mit Fortschritt verwechselt) sichert die Zukunft. Dazu gehört ein modernisierter Seglerhafen ebenso, wie die Wahrung des Warnemünder Ortsbildes. Daher ist der Hafenaus- und -neubau dringend nötig. Ein Olympisches Dorf im heutigen Neubaustil würde jedoch Warnemündes Charme ruinieren. Olympia könnte das in Einklang bringen, wenn bei den Planungen endlich mal ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt wird, der das sensibel ausbalanciert.
Schrader vor 2 Jahren, 6 Monaten
4,3 Ø (8)
7
Seglerhafen - ist das Alles?
Klares dafür! Nochmal.
Laden wir Werft, Land MV, R. Dahl, TZW und andere Dazu ein mitzumachen. Verbreitern wir die Basis, geben wir Ideen Raum über die MiMo hinaus! Dann klappt's auch mit Olympia.
Und wenn nicht? Dann erfreuen wir uns an der Qualität, der Originalität und inspirierenden Verbindung neuer Elemente mit der Tradition und Besonderheit eines Ortsteiles Warnemünde, auf den Rostock stolz sein kann!
Nur Olympiaverhinderer wollen ein schnödes Neubaugebiet!
Anhaltiner vor 2 Jahren, 6 Monaten
3,4 Ø (5)
8
+ Neues Proargument hinzufügen